Erneuerbare Energien / Solares Bauen

Die Nutzung fossiler Energieträger wie Uran, Gas, Kohle oder Erdöl bedeutet als nicht erneuerbare Energiequellen ständige, teilweise unkalkulierbare Risiken. Sie drohen zu versiegen oder werden immer abenteuerlicher und aufwändiger abgebaut. Letztlich werden immer wieder und immer mehr Kriege um diese Ressourcen geführt. Einige dieser Energieträger dienen auch der Rohstoffproduktion wertvollster Güter und sind viel zu kostbar, als sie zur Erzeugung von Heiz- oder Bewegungsenergie zu nutzen.

Deshalb richten wir unsere Aufmerksamkeit beim Neubau oder der Modernisierung von Gebäuden verstärkt auf die erneuerbaren Energien:

  • Biomasse (z.B. Holz oder Biogas), aber auch
  • Wasserstoff, mittels Solarenergie aus Wasser gewonnen,
  • Solarenergie
  • Geothermie (Erdwärme)
  • Windkraft (am Land, auf dem Wasser)
  • Wasserkraft (Meere, Flüsse, Stauseen).

Im Vergleich zu herkömmlichen Großkraftwerken wird die Energiegewinnung mit erneuerbaren Energien oft auch als dezentrale Energieerzeugung betrachtet, da eine Vielzahl kleinerer Anlagen das Potential weniger Großanlagen erreichen muss. Das führt zu Steuerungs- und Verteilungsproblemen, die aber mit gutem Willen lösbar sind.

Nach neuesten Erkenntnissen kann der gesamte Energiebedarf in Deutschland bereits im Jahr 2050 mit erneuerbaren Energien gedeckt werden. Leider fehlt neben dem deutlichen politischen Willen auch die wirtschaftliche Antriebsfeder, da eine dezentrale Energieerzeugung nicht so profitversprechend zu sein scheint. Ein Trugschluss, wie wir inzwischen wissen.

e3architekten setzen erneuerbare Energien als die bessere Wahl ein, so dass Sie als Eigentümer oder Bewohner nicht nur Kosten sparen, sondern auch angenehmer und besser im Gebäude wohnen und arbeiten können. Das Gefühl, nicht mehr von fossiler Energie abhängig zu sein, ist dabei nicht zu unterschätzen! Noch besser ist es, überhaupt nicht mehr zum Vergeuden wertvoller Rohstoffe beizutragen.

Der immer effektiveren Ausnutzung vorhandener Ressourcen kommt daher eine täglich wachsende Bedeutung zu. Städtebau mit entsprechenden flexiblen Verkehrskonzepten und Solararchitektur spielen hierbei eine Schlüsselrolle.

 

 

Solares Bauen bezieht die Sonnenenergie in Planung und Ausführung von Bauvorhaben ein.

Wir setzen auf diese Strategie in unseren Projekten mit stetig wachsendem Erfolg.

Energieüberschüsse dürfen in der Sommerzeit nicht zu Überhitzungen des Gebäudes führen. Auch hierzu beraten und begleiten e3architekten Sie, um die besten Lösungen für Ihr Bauvorhaben zu schaffen: kühl im Sommer ohne zusätzliche Kühlung, warm im Winter, weitestgehend ohne Heizung.

Solares Bauen ist immer auch regionales Bauen unter Berücksichtigung der örtlichen Verhältnisse und Verwendung zuverlässiger Lösungen. Vorteile, die e3architekten nutzen, sind z.B. erprobte Werkstoffe und Erkenntnisse in Bezug auf UV- und Witterungsbelastungen von Baustoffen, z.B. bei Abdichtungen von Flachdächern, die bei uns durchweg als Gründächer ausgeführt werden.

Um eine wohltemperierte Architektur zu schaffen, bedarf es also überlieferter und erprobter Erkenntnisse aus Jahrhunderte alter Baukunst ebenso wie neuester Erkenntnisse aus Forschung und Technik.

> mehr